Sie sind hier

Mikrowelle

Materialen die im Mikrowellenofen verwendet werden können

Nachfolgend eine Liste der Gegenstände, die im Gerät sehr wohl oder nicht verwendet werden können. Falls Sie einen Gegenstand, den Sie benutzen möchten nicht auf dieser Liste finden, können Sie durch die folgende Handlung prüfen, ob der Gegenstand für die Mikrowelle geeignet ist. 

  • Einen mikrowellenbeständigen Behälter mit 250 ml kaltem Wasser füllen und zusammen mit dem zu prüfenden Gegenstand in den Mikrowellenofen geben. 
  • Die Mikrowelle während 1 Min. auf maximale Leistung einstellen. 
  • Vorsichtig am Gegenstand fühlen. Ist der leere Gegenstand warm, dann ist er nicht zur Verwendung im Mikrowellenofen geeignet. ACHTUNG: den Gegenstand niemals länger als 1 Min. im Mikrowellenofen erhitzen.

 

Materialien, die verwendet werden können: 

  • Aluminiumfolie: nur zum Abdecken von Lebensmitteln. Kleine Stückchen Folie können dafür verwendet werden, um über die Lebensmittel zu legen, sodass diese nicht zu gar werden. Es können Fünkchen entstehen, wenn die Folie zu Nahe an der Mikrowellenwand liegt.  Die Folie muss mindestens 2,5 cm von der Wand entfernt sein.
  • Geschirr: nur mikrowellenbeständiges Geschirr. Kein Geschirr mit Sprüngen oder kaputten Rändern verwenden.
  • Glaskanne: kann immer ohne Deckel verwendet werden. Darf nur zum leicht Aufwärmen verwendet werden. Die meisten Glaskannen sind nicht hitzebeständig und können also zerspringen.
  • Glasgeschirr: Hitzebeständiges Ofenglasgeschirr darf verwendet werden. Bitte darauf achten, dass das Glas keine Metallverzierung oder Metallteile hat. Kein gesprungenes oder beschädigtes Glas verwenden.
  • Kochbeutel für den Ofen: gemäß den Anweisungen des Herstellers. Den Beutel nicht mit einem Metallverschluss schließen. Löcher in den Beutel stechen, sodass der Dampf ausströmen kann.
  • Plastik: nur mikrowellenbeständiges Plastik. gemäß den Anweisungen des Herstellers. Auf dem Plastik muss immer “microwave safe” angegeben stehen. Manche Plastikbehälter werden weich, wenn die Nahrungsmittel darin warm werden. Kochbeutel und geschlossene Beutel müssen durchgestochen werden, um den Dampf ausströmen zu lassen.
  • Plastikverpackungen: Nur Plastik, das in der Mikrowelle verwendet werden darf. Kann zum Abdecken von Lebensmitteln verwendet werden, um die Lebensmittel nicht austrocknen zu lassen. Immer dafür sorgen, dass das Plastik nicht mit den Lebensmitteln in Berührung kommt.
  • Thermometer: nur mikrowellenbeständige Thermometer.

 

Materialien, die nicht in der Mikrowelle verwendet werden dürfen : 

  • Aluminiumschüssel: Dies kann Funken verursachen. Die Lebensmittel in eine mikrowellenbeständige Schale legen.
  • Lebensmittelbehälter mit einem Metallgriff: kann Funken verursachen. Die Lebensmittel in eine mikrowellenbeständige Schale legen.
  • Küchenbesteck aus Metall oder mit Metallteilen: Metall schirmt die Lebensmittel von der Mikrowellenenergie ab. Metallteile können Funken verursachen.
  • Metallverschlüsse: können Funken und Brand im Ofen verursachen.
  • Papiersäcke: können Brand im Ofen verursachen.
  • Verpackungen aus Polystyrol (Hartschaum): kann schmelzen oder die Lebensmittel in der Verpackung vergiften, wenn diese zu hohen Temperaturen ausgesetzt wird.
  • Holz: Holz trocknet in der Mikrowelle aus und kann dadurch zerbrechen oder splittern.